Kartoffeltaschen mit Erbsen-Spinat Füllung und veganem Kräuterquark

06. Oktober 2021

Meine Kinder essen einfach nie Irgendetwas…

Na, wem kommts bekannt vor? Meine beiden Hände fuchteln jedenfalls aktuell, wie wild über meinem Kopf umher. Und ja, das bedeutet, dass auch meine Kinder mäkeln und meckern. Die perfekte Anmoderation, für das wohl liebste Lieblingsessen meiner Kinder. Und das genialste an folgendem Rezept ist, dass Keines, auch nur ansatzweise mitbekommt Erbsen und Spinat zu verschlingen.

Mega zeitaufwenig – oder?

 

Also im Vergleich zu was?…. Wenn ihr die Patties im Supermarkt bekommen würdet (was ihr nicht tut), wäre der Zeitaufwand in der Küche sich höher. Wie mit eigentlich allem. Ich würde sagen, dass die einzigen Arbeitsschritte, welche tatsächlich ein paar Minuten mehr abverlangen, das Formen und Füllen der Patties sind. Grundlegend lässt sich sagen: 

Gute Vorbereitung, ist die halbe Miete.

Und grundlegend lässt sich noch was sagen. Und das brülle ich jetzt in die Welt hinaus: 

„LIEBE BRAUCHT ZEIT UND DIESE ZEIT SOLLTET IHR EUCH NEHMEN„…

…Genauso wie die folgenden Zutaten, ohne die geht nämlich auch nichts 🙂

 

Kartoffelstampf:

1. Schälen, vierteln, 20 Min in Salzwasser kochen

2. Mit veganer Butter und Hafermilch stampfen, um anschließend Muskat, Salz, etwas Pfeffer und Speisestärke hinzuzugeben.

3. Alles gut vermengen und eine Hacken hinter Tätigkeit „1„ setzen.

Das Spinat Erbsen Pesto:

Zwiebeln hacken, Knofi raspeln und die restlichen Zutaten in einem Food Prozessor pürieren. Die Zwiebel und den Knoblauch könnt ihr am Ende unterheben. (Ich mag mein Pesto nicht ganz fein püriert, macht die Füllung etwas bissfester)

Das Formen:

Hier zum Video.

2 EL Stampfkartoffeln in die Hand geben und mittig eine kleine Kuhle formen. Ca 2 TL Erbsen Spinat Füllung in die Mitte und die Seiten leicht nach oben formen. Nun kannst du mit einem weiteren Löffel Kartoffelmasse, deine Patties verschließen.

In reichlich Öl braten und Fertig.

Kartoffeltaschen mit Erbsen-Spinat Füllung und veganem Quark Dip

Heute bekommt ihr die leckersten, saftigsten, unwiderstehlichsten Kartoffel Patties aller Zeiten. Dafür stehe ich mit meinem Namen. 
Vorbereitungszeit25 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 8 Patties

Zutaten

Erbsen Spinat Füllung

  • 100 g TK Erbsen
  • 120 g TK Spinat
  • 1/2 Stück Zwiebel gehackt
  • 3 Stück Knoblauchzehen gehackt
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Rapsöl
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 1 EL Zitronensaft

Stampfkartoffeln

  • 1500 g Kartoffeln gekocht
  • 60 g Speisestärke
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 Prisen Muskat
  • 50 ml Hafermilch
  • 40 g vegane Butter

Kräuterquark

  • 200 g veganer Quarkersatz
  • 2 Stück Knoblauchzehen geraspelt
  • 1 EL TK Kräuter Mix
  • 1 TL Leinöl Optional
  • 1 Stück Zwiebel fein gehackt
  • 1 TL Ahornsirup
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Anleitungen

  • Vermenge alle Zutaten für die Stampfkartoffeln und quetsche sie mit einem Stampfer, zu einem cremigen Püree
  • Für die Erbsen Spinat Füllung vermengst du alle Zutaten in einem Food Prozessor und pürierst sie zu einem Pesto
  • Gib 2 EL Stampfkartoffeln in deine Hand und forme mittig eine kleine Kuhle. Gib ca 2 TL Erbsen Spinat Füllung in die Mitte und forme die Seiten leicht nach oben. Nun kannst du mit einem weiteren Löffel Kartoffelmasse deine Patties verschließen.
  • Erhitze Öl in einer Pfanne und brate die Patties von beiden Seiten knusprig 
  • Vermenge alle Zutaten für den Kräuterquark und schmecke ihn mit Salz und Pfeffer ab.

Weitere vegane Rezepte

Grundrezept für veganes „Pulled Pork„

Grundrezept für veganes „Pulled Pork„

Was ist Pulled-Pork denn eigentlich? Pulled Pork kommt ursprünglich aus Nordamerika, wobei man sich hier nicht genau einig ist. Fakt ist, es ist ein Teilstück vom Schwein, welches auf bestimmte Weise (meist in einem Smoker oder auf dem Grill)...

mehr lesen
Cremige Sojahack One-Pot Pasta mit Zucchini und Karotten

Cremige Sojahack One-Pot Pasta mit Zucchini und Karotten

Pasta-Träumchen gefällig? Ich akzeptiere ja eh kein ``Nein``, von daher ignoriert meine Frage doch bitte. Mein heutiges Rezept ist auf jeden Fall Kategorie ``Favorit``, zu welcher im übrigen fast alle Pasta Rezepte zählen. Abgesehen von Geschmack...

mehr lesen