Veganer Protein Hackbraten mit Rahmsoße

02. März 2021

Fleischersatz ist nicht gleich Fleischersatz. Ich unterscheide in 2 Kategorien: die erste besteht aus industriell hergestellte Produkten aus Seitan und Co. Die zweite beinhaltet Fleischersatz aus proteinreichen, pflanzlichen Quellen, wie Hülsenfrüchten und Nüssen. Jetzt kommen wir zum Thema:

Unser Hackbraten ist nicht nur super proteinreich, er ist vollgepackt mit Ballaststoffen und Vitaminen. Zugegebenermaßen hat es einige Tage gedauert, bis die Textur und der Geschmack uns überzeugten (wobei das auch an einem hohen Eigenanspruch liegen könnte). Doch am Ende können wir euch einen „No-Hackbraten„ der Extraklasse servieren.

Hierbei beurteilen wir 3 Kriterien:

1. Textur und Farbe: auf einer Skala von 1-10 liegen wir eindeutig bei der 10. Er schneidet sich wie Hackfleisch, schaut so aus und und fühlt sich beim Kauen ebenfalls nach „Hackbraten„ an.

2. Geschmack: Hackfleisch schmeckt anders! Natürlich tut er das, denn wir essen ja kein Hackfleisch. Klingt logisch – ist es auch! Das tut dem Ganzen aber ganz und gar keinen Abbruch, denn unsere Gewürzauswahl macht aus schwarzen Bohnen, Berglinsen und Walnüssen ein unschlagbar, leckeres Geschmackserlebnis.

3. Nährstoffe: frei von Pestiziden, Geschmacksverstärkern und anderen, in der Massentierhaltung verwendeten Giftstoffen, besteht unser Hackbraten aus Bio Lebensmitteln, die mit ihrem Nährstoffgehalt punkten. Linsen liefern uns Proteine und Ballaststoffe. Zweiteres ist unter anderem für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und eine reibungslose Verdauung verantwortlich. Neben Vitaminen und Mineralien sind sie außerdem glutenfrei und enthalten kaum Fett.

 

Die Grundzutaten:

Linsen aus der Dose

schwarze Bohnen aus der Dose

Walnüsse

Zwiebel

Knoblauch

Haferflocken

Gewürze:

Tomatenmark, Salz, Senf, Sojasoße und Ahornsirup

Zubereitung:

Die Grundzutaten werden in einem Food Prozessor zerhackt. Wir achten darauf, dass die Masse nicht komplett püriert ist. So kommt die Textur dem Original näher. Wir entschieden uns ebenfalls erst einmal, die Hälfte der Zutaten zu zerkleinern (entscheidet hier nach Leistung eures Food Prozessors). 

Anschließend fettet ihr eine Brotform ein und verteilt die Masse darin. Gut festdrücken und mit einer Marinade aus BBQ Soße und Öl bepinseln.

Tatsächlich war es das auch schon. Denn nun wird der Braten lediglich im Backofen gebacken. 

Während der Braten im Backofen vor sich her brutzelt, startet ihr die Zubereitung der Soße. Das Rezept ist alles andere als schwer und wird euch davon überzeugen, dass ihr für eine gute Bratensoße definitiv kein Fleisch als Geschmacksträger benötigt. 

Knoblauch und Zwiebeln werden scharf angebraten, Tomatenmark bringt Farbe, Sojasoße sorgt für Würze und Kokosmilch bringt die nötige Cremigkeit. 

Klingt nach lecker – ist es auch! 

Veganer Protein Hackbraten mit Rahmsoße

…wenn Linsen, schwarze Bohnen, Walnüsse und Haferflocken, sich zu einem veganen Braten zusammenschließen, ist euch der Proteinbedarf des Tages allemal gesichert. Diese geballte Power an Nährstoffen vereint gesunde Mahlzeit mit der maximalen Portion Geschmack. Wenn ich euch nur beschreiben könnt, wie unendlich lecker diese vegane Hackbraten-Interpretation ist.
Dazu gibt es meine Lieblingsrahmsoße und knackige Ofenkartoffeln.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit35 Min.
Gericht: Hauptgericht

Zutaten

  • 1 Dose (400g) schwarze Bohnen gekocht und abgetropft
  • 1 Dose (400g) braune Linsen gekocht und abgetropft
  • 150 g Haferflocken
  • 100 g Walnüsse
  • 5 Stck Knoblauchzehen gehackt
  • 1 Stck Zwiebel gehackt
  • 2 EL Senf
  • 3 EL Sojasoße
  • 6 EL Tomatenmark
  • 1 TL Ahornsirup
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

MARINADE

  • 2 EL BBQ Soße
  • 2 EL Öl

RAHMSOßE

  • 400 ml Kokosmilch
  • 3 EL Sojasoße
  • 1 Stck Zwiebel gehackt
  • 3 EL Tomatenmark
  • 150 ml Weißwein
  • 150 ml Brühe

DAZU OFENKARTOFFELN

    Anleitungen

    • Gib die Bohnen, Linsen, mit den Haferflocken, Tomatenmark, Ahornsirup, Senf und dem Tomatenmark in einen Food Prozessor. Hacke alles, bis die Masse mittelgrob zerhackt und gut vermengt ist. (siehe Bilder)
    • Nun füllst du sie in eine Schüssel und hebst die Zwiebel und Knoblauchzehen unter. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab.
    • Befette eine rechteckige Brotform und fülle die Masse hinein. In einem kleinen Behälter vermengst du 3 EL BBQ Soße mit 2 EL Öl und bestreichst den Braten. Gib ihn 15 Min in den Backofen und backe ihn bei 200C
    • Währenddessen erhitzt du etwas Öl in einem Topf oder einer tiefen Pfanne. Brate die Zwiebel, Tomatenmark und Knoblauchzehen scharf an. Lösche mit Weißwein, Brühe und Kokosmilch ab. Gib die Sojasoße hinzu und köchle deine Soße 25 Min, auf kleiner Flamme. 
    • Nun nimmst du den ``Braten`` kurz raus, um ihn nochmals mit der Marinade zu bestreichen. Gib ihn weitere 15 Min in den Ofen. Am besten lässt du ihn 10 Min abkühlen, bevor du ihn schneidest

    Weitere vegane Rezepte

    Veganes Jackfrucht-Gulasch mit Tagliatelle

    Veganes Jackfrucht-Gulasch mit Tagliatelle

    Hat jemand Jackfruit gesagt? Wenn ich dir aufzähle, wie oft ich diese Frucht erwähne, würdest du mir eine Abhängigkeit hinterhersagen. Aber ja, richtig verstanden. Ich wette, jeder Veganer wird dir dieselbe Antwort geben. Denn wir Veganer oder...

    mehr lesen
    Easy Peasy Gnocchi mit Back-Veggie-Soße

    Easy Peasy Gnocchi mit Back-Veggie-Soße

    ``Vegan`` kann so unglaublich einfach und lecker sein... ... und damit ihr direkt mal überprüfen könnt, ob ich nicht nur Blödsinn quatsche, geb ich euch das passende Rezept an die Hand.  Alles was ihr braucht ist ein bunter Mix aus Gemüse. In...

    mehr lesen
    Austern Wrap mit Avocado „Pulled Pork-Style„

    Austern Wrap mit Avocado „Pulled Pork-Style„

    Nun ist es so... … es gibt Gerichte, die in ihrer Einfachheit und geschmacklichen Genialität, unübertrefflich sind. Genau diese Gerichte können bei einer Ernährungsumstellung mega hilfreich sein. Ermöglicht mir einen tollen Übergang zum heutigen...

    mehr lesen