Kartoffel-Limetten Curry mit Knusper Kichererbsen

26. Mai 2021

Was wär mein Tag ohne ein cremiges Curry…

Wenig Zutaten, intensive Gewürze, Kokosmilch und frische Kräuter. Das sind die Grundlagen für ein ordentliches Curry. 

Holen wir uns doch heute ein wenig Indien auf den Teller und erfreuen uns an der multikulturellen, veganen Küche.

Los gehts:

Indien ist ja bekanntlich das Ursprungsland der Curry Kunst. Aus diesem Grund mag ich es mir nicht nehmen lassen ein wenig in die Privatsphäre der Inder einzutauchen. 

Hier gibt es nämlich für jede Zutat, verschiedenste Curry Variationen. Indische Hausfrauen würden fast nie eine Fertigmischung verwenden, sondern rühren sich zu jeder Mahlzeit ein neues Currypulver an. Bisschen spannend, wie ich finde.

Eine Currymischung kann aus bis zu 34 Gewürzen bestehen. Um die bekanntesten Bestandteile zu nennen, kommt hier mal eine kleine Aufzählung:

– Koriander – Kardamom – schwarzer Pfeffer – Piment – Nelken – Zimt – Kurkuma 

Außerdem kann es in seltenen Fällen auch Salz enthalten oder aus Mehl von Hülsenfrüchten bestehen.

Da wir nun ein wenig schlauer sind, möchte ich zur Praxis übergehen.

Neben obigen Zutaten, brauchen wir Kichererbsen für den Knusperspaß. Übrigens eine super Möglichkeit, eventuell mäkelnden Kindern, wichtige Nährstoffe zu verabreichen.

Die Kichererbse ist nämlich eine wahre Proteinbombe. Sie enthält zwei wichtige essentielle Aminosäuren, welche der Körper benötigt um wiederum weitere Proteine zu bilden. Mit 12,2g Ballaststoffen auf 100g, decken sie fast 50% des Tagesbedarfs.

Neben Vitaminen und Mineralstoffen liefern sie außerdem wichtige Spurenelemente und sorgen so für eine umpfangreiche Versorgung lebenswichtiger Nährstoffe.

Zurück zum Thema:

Das Geheimnis einer wirklich knusprigen Erbse ist die Backzeit und die richtige Menge an Öl. Beides habe ich euch im Rezept vermerkt. Achtet einfach darauf, die Kichererbsen nicht zu früh aus dem Ofen zu nehmen. Sie dürfen ruhig schön bräunen, um dann mit einem lauten “CRUNCH“ verzehrt zu werden.

Viel Spass bei der Zubereitung und einen ganz lieben Gruß von mir…

Deftiges Kartoffel-Limetten Curry mit Knuspern Kichererbsen

Wo sind die Kartoffelfans???
Vorbereitungszeit25 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln geviertelt
  • 2 Stck Fleischtomaten gewürfelt
  • 2 handvoll Baby Spinat
  • 1 EL Ingwer geraspelt
  • 2 Stck Knoblauchzehen gehackt
  • 400 ml Kokosmilch
  • 200 ml Brühe
  • 4 EL vegane Butter
  • 2 EL gelbe Currypaste
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 EL Abrieb der Limette
  • 2 EL Tomatenpaste
  • 1 rote Zwiebel gehackt
  • 1 EL Sojasoße
  • 1 EL Curry
  • 1 EL Kurkuma

Knusper Kichererbsen

  • 1 Dose Kichererbsen abgetropft
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver

Topping

  • 1 Bund frischer Koriander gehackt

Anleitungen

  • Trockne die Kichererbsen mit einem Handtuch oder lass sie gut abtropfen. In einer Schüssel vermengst du sie mit 3 EL Öl, etwas Salz und Pfeffer, 1 EL hellen Balsamico und 2 TL Ahornsirup. Verteile sie auf einem Blech, mit Backpapier und backe sie 30 Min. 
  • In einem Wok oder einen tiefen Pfanne erhitzt du 4 EL vegane Butter. Brate die Zwiebeln, den Knoblauch, Currypaste, Tomatenpaste, Kurkuma  und Currypulver scharf an. Nach ca. 3 Min gibst du den Limettenabrieb und die Kartoffeln hinzu und brätst alles eine weitere Minute
  • Gib nun die Kokosmilch, 300ml Brühe und den Limettensaft, die Tomaten hinzu und koche alles auf. Stelle die Flamme herunter und köchle alles für 20 Min oder bis die Soße andickt.
  • Wenn die Kichererbsen fertig sind gibst du sie, gemeinsam mit dem Spinat zu deinem Curry. Schmecke mit Salz und Pfeffer ab und toppe alles mit frischem Koriander.

Weitere vegane Rezepte

Veganes Jackfrucht-Gulasch mit Tagliatelle

Veganes Jackfrucht-Gulasch mit Tagliatelle

Hat jemand Jackfruit gesagt? Wenn ich dir aufzähle, wie oft ich diese Frucht erwähne, würdest du mir eine Abhängigkeit hinterhersagen. Aber ja, richtig verstanden. Ich wette, jeder Veganer wird dir dieselbe Antwort geben. Denn wir Veganer oder...

mehr lesen
Easy Peasy Gnocchi mit Back-Veggie-Soße

Easy Peasy Gnocchi mit Back-Veggie-Soße

``Vegan`` kann so unglaublich einfach und lecker sein... ... und damit ihr direkt mal überprüfen könnt, ob ich nicht nur Blödsinn quatsche, geb ich euch das passende Rezept an die Hand.  Alles was ihr braucht ist ein bunter Mix aus Gemüse. In...

mehr lesen
Austern Wrap mit Avocado „Pulled Pork-Style„

Austern Wrap mit Avocado „Pulled Pork-Style„

Nun ist es so... … es gibt Gerichte, die in ihrer Einfachheit und geschmacklichen Genialität, unübertrefflich sind. Genau diese Gerichte können bei einer Ernährungsumstellung mega hilfreich sein. Ermöglicht mir einen tollen Übergang zum heutigen...

mehr lesen